Info

> Der Schrei der Bäume ist eine preisgekrönte Kurzgeschichte, die schon einigen Lesern und Zuhörern die Augen und Ohren ganz weit öffnen konnte.
Die Reaktionen auf die Geschichte war so immens stark, dass wir überzeugt sind, noch viel mehr Menschen damit zu erreichen.
Aus diesem Grund wird die Verwirklichung der Verfilmung schon jetzt sehr stark durch bekannte Personen der Öffentlichkeit vertreten und unterstützt.
<

Das Thema, der Missbrauch von Kindern, ist ebenso brisant, wie er auch immer wieder unter den Teppich gekehrt wird. Nur Einzelfälle werden beachtet, die Masse aber, die „Dunkelziffer“ bleibt ein Geheimnis und wird verschwiegen. In diesem Film wird immerhin e i n Fall auf „besondere“ Art gelöst. Nur nicht vom Menschen.

Kindesmisshandlung ist leider immer ein großes Thema und darf nie unter den Tisch fallen gelassen werden.

# Allein in Deutschland werden jährlich 300.000 Kinder und Jugendliche Opfer sexueller Gewalt.

# Täglich werden etwa 1000 Kinder und Jugendliche sexuell missbraucht, ausgenutzt und gequält.

# Alle 5 Minuten wird in Deutschland ein Kind gegen seinen Willen zu sexuellen Handlungen gezwungen. Tendenz steigend!

Und warum? Weil der „Nachbar“ einfach nicht glaubt, dass so etwas auch in der Nähe seiner eigenen heilen Welt passiert! Wie viele dieser Fälle wären nicht passiert, wenn wir ein wenig besser hinschauen, einschreiten und helfen würden?!

Es gibt zwar viele Organisationen, die helfen. Leider ist es dann für das Kind oft bereits zu spät. Aber wer kann vorher helfen?

Wir alle! Indem wir Augen öffnen und dieses wichtige Thema zum Mittelpunkt eines besonderen Filmes machen.

Wir wünschen uns Augen, die sehen und Menschen, die handeln. Jedes offene Auge ist so enorm wichtig für unsere Kinder. Jede herunter gerissene Scheuklappe könnte ihnen ein schöneres Leben bereiten. Denn deren eigene Augen werden ihre sonst so bunte Welt nur noch aus einer dunkelgrauen Perspektive erleben und sich nie wieder ganz davon erholen.

Das Schlimmste daran, viele dieser Opfer werden selber zu Tätern der nächsten Generation!

Sie unterstützen also nicht nur dieses Projekt, indem Sie ihm folgen, Sie unterstützen im gleichen Zuge wesentlich mehr. Die Zukunft und ein unbeschwertes Leben unserer Kinder!

„Schrei der Bäume“ soll über die Filmförderung und gezieltes Crowdfunding realisiert werden. Die Chancen stehen dabei sehr gut, weil wir bereits einen schönen Literatur Preis für die Geschichte bekommen haben, eine professionelle Produktionsfirma am Start ist, und wir bereits jetzt namhafte Schauspieler und Persönlichkeiten wie Sven Martinek,Ingo Naujoks, Joseph Hannesschläger, Katy Karrenbauer, Ingo Kantorek, Michelle Monballjin, Laura-Sophia Landauer, Andre Hoffmann und Fred Gantenberg im Boot haben. Der ein oder andere kommt sicher noch hinzu.
.
Somit können wir schon jetzt eine sehr große Reichweite erzielen. Und genau d a s ist unser Ziel. Menschen erreichen und sie in ihrem Herzen treffen, um sie zum Handeln zu bewegen.

Unterstützt auch Ihr dieses Projekt, indem Ihr die Seite teilt, sie euren Freunden zeigt, oder auf diese Seite (diesen Film) aufmerksam macht!

Herzlichen Dank.

×

Unterstützt unser Projekt!

„Schrei der Bäume“ der Film ist ein Crowdfunding-Projekt mit der wichtigen Thematik der Kindesmisshandlung!

Um unseren Film realisieren zu können, sind wir auf EURE Hilfe angewiesen.
Wir bieten:
– Ein professionelles Team von namenhaften Schauspielern
– Eine professionelle Firma zur Umsetzung des Films
– Eine preisgekrönte Geschichte mit einer sehr wichtigen Botschaft
– und am wichtigsten: Ganz viel Herz für die Sache und den Schutz unserer Kinder!

Zur Unterstützung klickt diesen Link:

Fakten zur Unterstützung unseres Projektes über Crowdfunding:

  • Eure Spende landet auf einem bei Startnext eingerichtetem „Treuhandkonto“ und wird uns NUR ausgezahlt, wenn wir unser Funding-Ziel in dem gesetzten Zeitraum erreichen. Sollte dies nicht der Fall sein, bekommt Ihr eure Spende ohne Abzüge von Startnext zurückgezahlt!
  • Für jeden was dabei: Es kann nach eigenem Ermessen gespendet werden und der Mindestbetrag liegt bei NUR 5€.
  • Schau auf der Startnext-Seit eauf die „Dankeschöns“, die wir dort eingerichtet haben. Ihr spendet also nicht nur, sondern bekommt auch noch ein kleines Entgegenkommen von uns für Eure gute Tat.
  • Firmen wie auch Privatpersonen sind willkommen. Gerade für Firmen sind einige unserer „Dankeschöns“ interessant, da Ihr durch eine gewisse Spende auf unseren Filmplakaten und im Abspann des Filmes mit eurem Firmenlogo auftreten könnt.
  • JEDER, der uns unterstützt wird namentlich im Abspann unseres Films genannt!

Helft uns! Helft unseren Kindern!

Vielen Dank

 

Für weitere Fragen oder andere Belange erreicht Ihr uns Hier